Am Sonntag ist die SG VTB/Altjührden beim TV Bissendorf-Holte zu Gast. Anwurf in der Sporthalle an der Werscher Straße in Bissendorf ist um 17.00 Uhr.
Zwei Spiele, zwei Siege – entsprechend zufrieden blicken die Handballer der SG VTB/Altjührden auf ihren Saisonstart in der Oberliga Nordsee zurück. Gerade der Heimsieg gegen den TV Cloppenburg am vergangenen Samstag hat bei den Varelern für zusätzlichen Auftrieb gesorgt. Jetzt geht es darum die gezeigte Leistung zu stabilisieren und sich noch weiter zu verbessern. „Im Angriff haben wir noch viel Luft nach oben“, sagt Co-Trainer Ralf Koring.

Der TV Bissendorf-Holte ist ebenfalls gut in die Saison gestartet. Nach einem Auftaktsieg konnte die Mannschaft von Trainer Malte Mischok am vergangenen Wochenende dem SV Beckdorf beim 25:25 ein respektables Unentschieden abringen. „Die ersten beiden Spieltage zeigen, dass es ein extrem schweres Spiel werden wird“, sagt Varels Sportlicher Leiter André Seefeldt.

Um im zweiten Auswärtsspiel der Saison erfolgreich zu sein hat Varels Trainer Ivo Warnecke ein einfaches wie effizientes Rezept: „Um in Bissendorf zu punkten zu kommen müssen wiieder eine gute Abwehr stellen und im Angriff die Anzahl der Fehler verringern“.

„Bissendorf verfügt über eine starke Deckung, die schwer zu bespielen sein wird“, weiß Seefeldt über den kommenden Gegner zu berichten. „Doch wir gehen ohne Druck in diese Auswärtspartie. Nach unserem tollen Saisonstart können wir dort befreit aufspielen und den nächsten Schritt in unser sportlichen Entwicklung machen“.