Die SG VTB/Altjührden hat ihr letztes Spiel der Saison 2018/19 verloren: Bei der SG Langenfeld unterlagen die Vareler mit 28:18 Toren. Beim Gastgeber traf Felix Korbmacher mit 7 Toren am besten; erfolgreichster Vareler war Dennis Summa mit 6 Treffern.
Die Vareler starten gut in die Partie und führen nach fünf Minuten mit 4:2. Dann reißt plötzlich der Faden bei den Varelern, nichts läuft zusammen und die Männer von Trainer Christian Schmalz kassieren nun Tor um Tor. Als Schmalz in der 12. Minute die Auszeit nimmt steht es schon 10:4 gegen seine Mannschaft. Die Vareler laufen fortan einem deutlichen Rückstand hinterher und schaffen es nicht, den Abstand wieder zu verkürzen. Beim Stand von 17:10 für die heimische SG werden die Seiten gewechselt.
Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild: Varel rennt hinterher und hat auch bedingt durch kleinen Kader keine Chance auf Punkte. Am Ende heißt es 28:18 und die Vareler fahren enttäuscht nach Hause während der Gastgeber mit dem Sieg die Saison auf Platz 15 abschließen konnte.
„Nach dem 4:2 muss irgendwas passiert sein, ich weiß nicht was“, sagt Varels Sportlicher Leiter Christoph Deters. „Wir kommen gut in die Partie und dann fangen wir uns einige Gegenstöße und sind beim 10:4 aus dem Spiel“.
Mit dem Saisonspiel in Langenfeld endet die Spielzeit 2018/19 in der 3. Liga West. Der 14. Tabellenplatz reicht für die SG VTB/Altjührden nicht zum Klassenerhalt, so dass die Vareler in der kommenden Spielzeit wieder in der Oberliga Nordsee antreten werden.
SG VTB/Altjührden: Stasch, Plaszczak, Seefeldt; Rüdebusch, Schildknecht (1), Janßen, Langer (1), Summa (6), Söndergaard (3), Straten (1/1), Danielsen, Abram (3), Rohde (3).