Vier Spiele – vier Siege: Die SG VTB/Altjührden hat am Abend mit dem 32:23-Heimsieg gegen den TSV Bremervörde die Tabellenspitze in der Oberliga Nordsee verteidigt. Bester Torschütze der Gäste war Routinier Adnan Salkic (9/2); treffsicherster Vareler war Oliver Staszewski (9/1).
Vor 571 Zuschauern in der Manfred-Schmidt-Sporthalle war der Gastgeber im Angriff von der ersten Minute hellwach – nachdem sich die Abwehr nach dem 3:3-Zwischenstand nach sieben Minuten auch besser gefunden hatte, zog das Team um Spielertrainer Ivo Warnecke Tor um Tor davon und zeigte dabei schnellen und zielstrebigen Handball mit einer ausgesprochen guten Abschlussquote. Beim Stand von 15:8 wurden nach 30 Minuten die Seiten gewechselt.
Den Auftakt der zweiten Halbzeit verschliefen die Vareler dann völlig – drei Tore in Folge ließen die Gäste etwas herankommen. Doch dann fanden die Spieler der SG zu alter Stärke zurück und spätestens nach dem 22:13 in der 44. Minute war klar, dass ihnen der Sieg heute nicht zu nehmen sein wird. Der TSV Bremervörde steckte nie auf, war aber doch machtlos und so gewann die SG VTB/Altjührden am Ende unter dem Jubel der eigenen Fans mit 32:23-Toren.
„Wir sind hier angetreten um etwas mitzunehmen“, sagte Gästetrainer Thomas Koch nach dem Spiel, „aber ihr habt uns heute unsere Grenzen aufgezeigt“, so Koch in Richtung Ivo Warnecke. Dieser freute sich über die Leistung seiner Jungs: „Heute bin ich zufrieden!“
Am nächsten Wochenende geht es für die SG VTB/Altjührden mit einem Auswärtsspiel weiter: Am 30.09.tritt die SG VTB/Altjührden beim SV Beckdorf an. Dafür wird ein Fanbus eingesetzt: Infos und Anmeldung unter fanbus@handball-varel.de.
SG VTB/Altjührden: Stasch; Plaszczak; Warnecke (1), Janßen (2), Langer (4), Herrmann (4), Staszewski (9/1), Behrends (5), Thünemann, Straten, Hartwich (1), Libergs (1), Abram (5).