Oberliga-Spitzenreiter gastiert im HVN-Pokal bei Verbandsligist TSG Hatten-Sandkrug

Nach dem blendenden Saisonstart in der Oberliga Nordsee mit fünf Siegen in fünf Spielen sind die Handballer der SG VTB/Altjührden an diesem Wahlsonntag im HVN-Pokalg efordert. Die Mannschaft um Spielertrainer Ivo Warnecke gastiert in der zweiten Pokalrunde beim klassentieferen Verbandsligisten TSG Hatten Sandkrug. Ziel der favorisierten Vareler beim unterklassigen Gegner ist natürlich ein Sieg und der damit verbundene Einzug in die dritte Runde. Insgesamt sind die Vareler mit der Auslosung zufrieden, weil die Anfahrt zur Halle an der Schultredde 17 in Sandkrug für Mannschaft und Fans keine weite Anreise darstellt. Die Anwurfzeit am Sonntag um 16 Uhr bietet vielen Fans die Möglichkeit, vor den Wahlergebnissen noch ein Handballspiel zu schauen. Bei dem Spiel gibt es ein freudiges Wiedersehen mit Abwehrspezialist und Kreisläufer Till Schinnerer, der nach einigen Spielzeiten für die Vareler vor 15 Monaten zu seinem Heimatverein zurückgekehrt war und nun erstmals mits einem Stammverein auf die neuformierte SG VTB/Altjührden trifft. Ziel der Vareler Abwehr ist es, das Kreisspiel des ehemaligenTeamkollegen zu unterbinden – generell wollen die Spieler um SG-Kapitän Helge Janßen aus einer kompakten Abwehr heraus agieren und im  Angriff dann die Chancen nutzen, um so zum Erfolg zu kommen und in die nächste Pokalrunde einzuziehen. „Wir nehmen das Pokalspiel sehr ernst“, sagt Warnecke und hofft darauf, dass der Flow der Punktspiele weiter anhält. Der SG VTB/Altjührden stehen in Sandkrug nur wenige Tickets zur Verfügung. Nur die Fans, die vorab eine Eintrittskarte reserviert haben, können auch sicher beim Spiel dabei sein. Verbindliche Ticketreservierungen werden erbeten per E mail unter fanbus@handball-varel.de (bitte Namen, Personenzahl und Telefonnummer angeben) oder telefonisch bzw. Whats App unter  0176/75449190

Quelle NWZ: Friedhelm Müller Dühring : www.nwzonline.de/friesland/lokalsport