Am Samstag, den 23. September 2017 begrüßt die SG VTB/Altjührden den TSV Bremervörde zum Heimspiel in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden. Spielbeginn ist wie immer um 19.30 Uhr.
Der TSV Bremervörde ist für die Vareler Handballer kein Unbekannter, auch wenn das letzte Zusammentreffen schon einige Jahre zurückliegt. Doch was zählt ist nicht der Blick zurück, sondern der Blick nach vorne. Die SG VTB/Altjührden liegt mit optimaler Punktausbeute nach drei Spieltagen an der Tabellenspitze der Oberliga Nordsee und nöchte diesen Platz unbedingt verteidigen. Entsprechend gut hat man sich auf den kommenden Gegner vorbereitet.
„Auf unsere Abwehr wird auf einen körperlich starken Kreisläufer und auf einen erfahrenen Mittelmann treffen“, weiß Varels Trainer Ivo Warnecke. „Wenn wir den Ball haben, wartet auf uns eine körperbetonte 6:0-Deckung“, hat der Trainer analysiert und zeigt sich gleichwohl optimistisch: „Wenn wir unser Niveau in der Abwehr wieder auf die Platte bringen, ist alles drin“.
Die Vareler werden sich sicher um die torgefährlichsten Spieler des TSV kümmern: Adnan Salkic und Lars vom Kamp trafen in den ersten drei Spielen jeweils 23-mal das gegnerische Tor. Kurz vor dem letzten Spiel konnten die Verantwortlichen des TSV  mit Felix Weber noch einen neuen Spieler präsentieren, der sich in seiner ersten Partie beim Heimsieg gegen den SV Beckdorf auch gleich fünfmal in die Torschützenliste eintragen konnte.
Das ganze Team der SG VTB/Altjührden hofft beim zweiten Saisonheimspiel wieder auf eine gut gefüllte Halle. „Schon beim 1. Heimspiel war die Stimmung super“, sagt Mannschaftskapitän Helge Janßen und hofft auch für das Spiel gegen Bremervörde am Samstag auf viele treue Fans in der Manfred-Schmidt-Sporthalle.
Jugendkarten: Baugeschäft Neumann zahlt den Eintritt
Zum Spiel gegen den TSV Bremervörde am Samstag um 19.30 Uhr in Altjührden kann die SG VTB/Altjührden mit der Baugeschäft Helmut Neumann GmbH wieder einen weiteren Jugendkartensponsor präsentieren. Mit diesem Sponsoring lädt der Meisterbetrieb alle Jugendlichen bis 15 Jahren zum Heimspiel ein. Die Karten liegen wie gewohnt an der Abendkasse bereit, die gegen 18.30 Uhr öffnet.