Die Handballer der SG VTB/Altjührden haben ihr Spiel beim Leichlinger TV mit einem Punktgewinn abgeschlossen. Vor 200 Zuschauern stand es am Ende 28:28 (15:17). In dem spannenden Spiel traf Mike Schulz (6 Tore) beim Gastgeber am besten; erfolgreichster Vareler war Dennis Summa mit 11/5 Treffern.   Von Beginn an sind die Vareler gut im Spiel und zeigen gegen den Tabellendritten der 3. Liga West eine engagierte Leistung. Die gute Vorbereitung zahlt sich aus: Nach dem 4:3 der Leichlinger können die Vareler selbst wieder in Führung gehen und „zwingen“ die Gastgeber beim Stand von 5:8 zur Auszeit. Doch die bleibt ohne nennenswerten Erfolg: Varel spielt weiter stark in Angriff und Abwehr und geht bei 6:10 sogar mit 4 Toren in Führung. Beim Stand von 8:12 verlieren die Altjührdener etwas die Konzentration und können erst wieder zum 12:13 treffen. Jetzt ist es ein Spiel auf Augenhöhe und zwei Minuten vor dem Seitenwechsel steht es 15:15. Kevin Langer und der starke Dennis Summa treffen aber noch für die Gäste, so dass es beim Stand von 15:17 in die Pause geht.   Nach Wiederbeginn gleicht Leichlingen aus und fortan ist es ein Spiel, bei dem sich keine Mannschaft mehr deutlich absetzten kann. Zunächst legen die Altjührdener immer vor, Leichlingen gleicht aus. In der 41. Minute steht es 20:21 – die letzte Vareler Führung. In der Folge sind es die Vareler, die den Leichlingern hinterher laufen müssen. Immer gelingt den Männern von Trainer Ralf Koring der postwendende Ausgleich. Erst als der Leichlinger TV beim Stand von 27:26 den Ausgleich verhindern kann, kommen die Vareler in die Bredouille. David Wiencek trifft in der 57. Minute zum 28:26 für die Leichlinger – die erste 2-Tore-Führung der Gastgeber im ganzen Spiel. Doch jetzt beweist die Mannschaft vom Jadebusen wieder einmal tolle Moral: 28 Sekunden vor dem Ende wirft Jonas Rohde den Anschlusstreffer. Danach erkämpfen sich die Vareler erneut den Ball, werden aber im letzten Angriff nicht regelgerecht gestoppt. Die Unparteiischen entscheiden auf Strafwurf, den Dennis Summa nervenstark zum 28:28-Ausgleich verwandelt.     „Wir sind gut vorbereitet in die Partie gegangen“, sagte  Varels Sportlicher Leiter Christoph Deters nach dem Spiel. „Die seit ein paar Wochen erkennbare Entwicklung im Angriff geht weiter“, freut sich Deters. „Wir spielen ein gutes Spiel und sind trotzdem kurz vor Schluss auf der Verliererstraße, weil wir wieder in alte Muster fallen. Doch wie letzte Woche kontern wir und werfen noch 2 Tore in den letzten 30 Sekunden“.   Am nächsten Wochenende steht wieder ein Heimspiel an: Am Samstag um 17.00 Uhr kommen die SGSH Dragons in die Manfred-Schmidt-Sporthalle nach Altjührden. SG VTB/Altjührden: Stasch, Plaszczak, Seefeldt; Schildknecht (3), Brötje, Janßen, Kalafut (4), Langer (4), Summa (11/5), Söndergaard, Thünemann, Straten, Danielsen, Abram (1), Rohde (5).