Die SG VTB/Altjührden hat sich in der Oberliga Nordsee die Hinrundenmeisterschaft gesichert. Beim Elsflether TB gewannen die Vareler am vorletzen Spieltag der Hinrunde mit 27:22 Toren (Halbzeit 13:11). Bester Torschütze des Tages war Oliver Staszewski mit 14/7 Toren.
Unterstützt von sehr vielen mitgereisten Vareler Fans starteten die Vareler etwas nervös in die Partie und leisteten sich besonders im Angriff in den ersten Minuten einige Fehler. In der 21. Minute nimmt SG-Trainer Ivo Warnecke beim Stand von 8:8 eine Auszeit, verändert den Mittelblock und wechselt im Tor von Stasch zu Plaszczak. Diese Veränderungen zeigen Wirkung und die Vareler können bis zur Halbzeit auf 13:11 davonziehen.
Im zweiten Abschnitt sind die Vareler von Beginn an konzentrierter und können so den Vorsprung ausbauen. Immer wieder ist es Oliver Staszewski der trifft und so am Ende mit 7 Feldtoren und 7 verwandelten Strafwürfen zum Topscorer des Tages wird. Im weiteren Verlauf verwalten die Vareler um Kapitän Helge Janßen ihren Vorsprung; wenn der Gastgeber verkürzt, ziehen die Vareler das Tempo an und stellen den Abstand wieder her. Am Ende gewinnt die SG VTB/Altjührden gegen den Elsflether TB mit 27:22 Toren.
„Wir konnten uns heute wieder auf unsere 6:0-Deckung mit zwei guten Torleuten dahinter verlassen“, sagte SG-Trainer Ivo Warnecke. „Vorne haben wir natürlich ein paar Bälle liegen gelassen“, kritisierte Warnecke, freute sich aber wie sein ganzes Team über die zwei gewonnenen Punkte.
Nächsten Samstag lädt die SG VTB/Altjührden Kinder und Jungendliche zum Handballtag in der Manfred-Schmidt-Sporthalle ein, bevor dann um 18:30 Uhr die Partie gegen die SG Achim/Baden angepfiffen wird.
SG VTB/Altjührden: Stasch; Plaszczak; Toepler (3), Warnecke (1), Janßen, Brüning (2), Langer (3), Herrmann, Staszewski (14/7), Behrends (1), Thünemann, Hartwich, Abram (3).