Die SG VTB/Altjührden hat auch ihr letztes Heimspiel in der Oberliga Nordsee erfolgreich gestalten können. Gegen den Elsflether TB gewannen die Vareler am vorletzen Spieltag vor 695 Zuschauern in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden mit 29:26 Toren (Halbzeit 15:18). Beste Torschützen waren Patryk Abram mit 7 Toren bei der SG und Markus Zindler und Tizian von Lien mit je 8 Toren beim Gast.
Direkt vor Spielbeginn wurden Jochen Toepler, Joke Brüning, Justin Herrmann, Martins Libergs, Fabian Hartwich und Oliver Staszewski unter dem tosenden Applaus des Vareler Publikums verarschiedet. Diese Spieler verlassen die SG VTB/Altjührden zu Ende der Spielzeit, gehen in “Handball-Rente” oder schließen sich anderen Vereinen an.
Vielleicht waren es diese emotionalen Momente, die die Vareler nicht ins Spiel kommen ließen; aber es war auch der Gast, der alles in die Waagschale warf und mit einer tollen Einstellung versuchte, dem drohenden Abstieg beim Spitzenreiter noch zu entkommen.
Nach dem 3:3 setzen sich die Gäste leicht ab, so dass Varels Trainerduo in der 13. Minuten beim Stand von 6:9 mit einer Auszeit versucht, die eigene Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen. Doch ohne nennenswerten Erfolg: Elsfleth dreht weiter auf und erspielt sich sogar einen 5-Tore-Vorsprung. Erst kurz vor der Pause können die Vareler durch zwei Tore von Jochen Toepler auf 15:18 verkürzen.
Auch im zweiten Abschnitt geben die Männer von Trainer Ulrich Adami alles, kämpfen um jeden Ball und wollen den Vorsprung unbedingt halten. Lange gelingt das, doch in der 44. Minute gleichen die Vareler durch den starken Jan-Uwe Behrends zum 21:21 aus. Als die SG-Spieler die Chance zur ersten Führung nicht nutzen, bekommen den Elsflether noch einmal Oberwasser und werfen sich wieder selbst in Front. So führen die Gäste sieben Minuten vor Schluss mit 25:23 und stehen vor einer kleinen Sensation. Doch jetzt drehen die Gastgeber noch einmal auf: Die Abwehr hält die Angreifer aus der Wesermarsch jetzt auf Distanz, im Angriff ist jeder Wurf ein Tor. Mit einem 6:1-Lauf überrennt die SG VTB/Altjührden am Ende den Elsflether TB und siegt zur Freude der vielen Fans mit 29:26 Toren.
“Nur 8 Gegentore in der zweiten Halbzeit, das war ganz gut”, freute sich SG-Trainer Ivo Warnecke. Erneut hatten die Vareler – wenn auch erst gegen Ende – den Sieg aus einer starken Abwehr heraus erkämpft.
Direkt nach dem Spiel ehrte Oberliga-Spielleiter Jens Schoof das Meisterteam, bevor die Mannschaft bei Freibier ordentlich mit den Fans gefeiert wurde.
Nächsten Samstag findet das letzte Saisonspiel statt. Am Samstag ist die SG VTB/Altjührden bei der SG Achim/Baden zu Gast.
SG VTB/Altjührden: Stasch; Plaszczak; Toepler (2), Rüdebusch (n.e.), Warnecke (1), Janßen (1), Brüning (2), Langer (2), Herrmann, Staszewski (4/3), Behrends (6), Thünemann, Libergs (4), Abram (7).