Am Samstagabend wird die SG VTB/Altjührden auch das Vareler Handball-Urgestein Ralf Koring verabschieden. Koring, der seit Beginn der Saison 2017/2018 als Co-Trainer im Boot ist, legt aus eigenem Wunsch sein Co-Traineramt zum Saisonende nieder und gönnt sich zunächst etwas mehr Freizeit.

„Kora hat mich relativ früh in der Rückserie nach dem Krefeld-Spiel darüber informiert und ich kann seinen Wunsch nach mehr Freizeit verstehen, auch wenn ich bis zuletzt gehofft habe, dass er es sich noch einmal anders überlegt“, kommentiert Christoph Deters die Personalie und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: „Wenn ihm langweilig wird, braucht er mich nur anzurufen“.