Nach dem Saisonauftakt mit zwei Spielen gegen Teams aus dem oberen Drittel der Tabelle geht es nun für die SG VTB/Altjührden gegen die Zweitvertretung aus Gummersbach. Anwurf in der Manfred-Schmidt-Sporthalle ist am Samstag um 19.30 Uhr.
„Der VfL Gummersbach II verfügt über eine spielstarke Mannschaft, die mit Verstärkung aus der Bundesliga rechnen darf. Für unsere junge Mannschaft ist das Spiel die nächste Möglichkeit zu punkten“, sagt Christoph Deters, Sportlicher Leiter der SG VTB/Altjührden.
Auf dem Papier sahen die Leistungen des Aufsteigers aus Altjührden zuletzt nicht gut aus, die Analyse der Partien zeigte aber, dass die Vareler zwei Mal eine gute Deckung gestellt hatten, aber die einfachen Tore noch fehlten. Ohne schnelle oder leichte Tore ist es schwer für die junge Vareler Mannschaft gegen Spitzenteams der Liga zu bestehen. Selbstverständlich haben die Trainer Ivo Warncke und Ralf Koring die Trainingsarbeit entsprechend angepasst, um ihrer Mannschaft im Angriff mehr Durchschlagskraft zu geben. „Wir arbeiten weiter an unserem Spiel und hoffen, dass der Knoten bei uns im Angriff platzt“, sagt Deters mit Blick auf das kommende Heimspiel.
Der VfL Gummersbach ist genau wie die Vareler mit zwei Niederlagen in die Spielzeit gestartet, am vergangenen Wochenende gabe es eine 26:27-Heimniederlage gegen die HSG Bergische Panther. Die SG-Fans können sich so am Samstag auf einen Gegner freuen, der der Kragenweite ihrer Mannschaft entspricht, was dann zu einem offenen Spiel führen sollte.
Jugendkarten: Baugeschäft Neumann zahlt den Eintritt
Zum Spiel gegen den VfL Gummersbach II am Samstag um 19.30 Uhr in Altjührden kann die SG VTB/Altjührden mit der Baugeschäft Helmut Neumann  GmbH einen weiteren Jugendkartensponsor präsentieren. Mit diesem  Sponsoring lädt der Meisterbetrieb alle Jugendlichen bis 15 Jahren zum  Heimspiel ein. Die Karten liegen wie gewohnt an der Abendkasse bereit, die gegen 18.30 Uhr öffnet.