Zu einer Standortbestimmung der besonderen Art kommt es vor dem Beginn der neuen Spielzeit für die Handballer der SG VTb/Altjührden schon traditionell an der Hunte. Auch bei der 26. Auflage des Roland-Stein-Turniers um den Oldenburg-Cup sind die Friesen an diesem Wochenende in der Sporthalle am Brandsweg mit von der Partie.

„Wir wollen weiter an unseren Schwächen arbeiten“, nennt SG-Trainer Ivo Warnecke die Zielvorgabe für seine nach dem direkten, noch dazu souverän erspielten Wiederaufstieg in die dritte Liga neuformierte Mannschaft. Er geht auch gleich ins Detail: „Bei der Feldüberquerung von Abwehr auf Angriff machen wir noch zu viele technische Fehler. Zudem wollen wir die Laufwege in Offensive und Defensive möglichst weiter automatisieren.“

Für Fans der SG-Mannschaft, die zwei Wochen später vor heimischer Kulisse in Altjührden in die neue Spielzeit 2018/2019 der dritten Liga West einsteigt, stellt das hochkarätig besetzte Turnier des gastgebenden Tvd Haarentor zudem eine gute Gelegenheit dar, die neue Mannschaft um die Zugänge Teis Danielsen (IK Frem/DK), Thor Koch Søndergaard (Nøvling IF/DK), Jonas Rohde (VfL Fredenbeck), Dennis Summa (SG Achim/Baden), Kai Schildknecht und Lukas Brötje (beide VfL Edewecht) unter Wettkampf-Bedingungen in Augenschein zu nehmen.

„Der Oldenburg-Cup ist eine gute Möglichkeit für alle Mannschaften, in 140 Spielminuten am gesamten Wochenende den Stand der Form zu überprüfen“, erklärt Mitorganisator Matthias Voß vom TvdH. In Titelverteidiger Wilhelmshavener HV und dem TV Emsdetten sind dabei erneut zwei Zweitligisten am Start. Die weiteren Gäste sind neben den Varelern der OHV Aurich und VfL Edewecht (beide Oberliga Nordsee).

Die SG VTB/Altjührden bekommt es an diesem Samstag in der Vorrunde (2×20 Spielminuten) um 14 Uhr im Auftaktspiel zunächst mit dem alten Derby-Rivalen aus Edewecht zu tun. Um 18.40 Uhr folgt die Partie gegen den Mitfavoriten auf den Turniersieg aus Emsdetten. „Damit sind zwei gute Gegner garantiert, und wir werden vor echte Aufgaben gestellt“, weiß Christoph Deters, zuvor VfL Edewecht und nun neuer Sportlicher Leiter bei der SG: „Dennoch befindet sich die Mannschaft noch in der Vorbereitungsphase. Unser Ziel ist es, am ersten Spieltag gegen den Leichlinger TV auf einem Top-Level zu sein.“

Die Platzierungsspiele (2×30 Minuten) beim Oldenburg-Cup folgen unabhängig davon an diesem Sonntag – das Spiel um Platz fünf beginnt um 12 Uhr, das Spiel um Platz drei um 13.45 Uhr und das Endspiel um 15.30 Uhr.

Quelle NWZ: HENNING BUSCH: www.nwzonline.de/friesland/lokalsport