Die SG VTB/Altjührden hat ihr ersten Auswärtsspiel der Saison verloren. Bei den SGSH Dragons unterlagen die Vareler Handballer mit 29:21 (11:6). Beim Gastgeber traf Luca Max Sackmann mit 5 Treffern am besten; erfolgreister Vareler Schütze war Patryk Abram mit 8/2 Toren.

Die Vareler gehen in Führung, doch dann kommen die SGSH Dragons in Schwung und nach dem 4:1 in der 14. Minuten laufen die Spieler um Ivo Warnecke schon früh einem Rückstand hinterher. Bis zum 8:6 in der 27. Minuten halten die Mannen um Kapitän Helge Janßen den Kontakt, doch nach drei weiteren Toren der Dragons werden bei Stand von 11:6 die Seiten gewechselt.

In Abschnitt zwei nehmen sich die SG-Spieler viel vor, doch weitere drei Tore in Folge der Gastgeber sorgen für klare Verhältnisse. Beim 15:10 in der 38. Minute ist der Pausenabstand wieder hergestellt, doch ein weiterer Zwischenspurt der Gastgeber lässt dann keinen Zweifel mehr aufkommen, wer am Ende als Sieger die Halle verlässt. Die Vareler kämpfen weiter, sind aber chancenlos, so dass die SGSH Dragons am Ende klar die SG VTB/Altjührden mit 29:21 besiegen.

Beim zweiten Auftritt der Vareler sahen die Vareler Fans sehr viele Parallelen zur Saison-Premiere: Nicht nur das identische Ergebnis, auch die Schwäche im Angriffsspiel erinnerte an das Spiel gegen Leichlingen. Das sah auch SG-Trainer Ivo Warnecke so: „Wir haben kämpferisch eine super Leistung gezeigt und ich kann keinem meiner Spieler einen Vorwurf machen. Uns fehlt noch die Durchschlagskraft aus dem Rückraum, um bei einer Spitzenmannschaft der Liga mitzuhalten“.

Am nächsten Wochenende steht wieder ein Heimspiel an. Am Samstag ist der VfL Gummersbach II in der Manfred-Schmidt-Sporthalle zu Gast. Anwurf ist wie gewoht um 19.30 Uhr.

SG VTB/Altjührden: Stasch (1), Plaszczak; Schildknecht (3), Brötje, Warnecke, Janßen, Langer, Summa (2), Söndergaard (1), Behrends (1), Thünemann, Straten, Danielsen (1), Abram (8/2), Rohde (4).